Gottesdienst
So, 21. Januar 2018
10:30 Uhr - 12:00 Uhr
Treff für Ältere
Di, 23. Januar 2018
15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gottesdienst und Kindergottesdienst
So, 28. Januar 2018
10:30 Uhr - 12:00 Uhr
"Die ohne Jesus verbrachten Jahre zählen nicht, sie gelten als verloren. Die Jahre mit Jesus sind Jahre des Heils."
Karl Beck (749)

Hilfe statt Abtreibung

Ein Liebesbrief an Dich !

Online-Bibel ...

Brennpunkt Nahost ...

csivideo

Israelnetz Audio ...

QR-Code
 

Gedanken zum Januar:

 
quote15_oeffnen.gifGott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.quote15_schliessen.gif

M
an möchte fast ausrufen: Wen interessiert noch, was Gott spricht?! Und je nach Laune wird ein Mensch resigniert, trotzig, traurig, abwinkend oder auch gleichgültig reagieren.

Aber wieder einmal kommt es beim Wort Gottes nicht auf die sprichwörtliche „große Masse" an. Nein. Gleich was sie sagt, unser Vater im Himmel sucht immer noch den einzelnen Menschen. Und Er sucht alle, die wirklich Durst nach „lebendigem Wasser" haben! ER sucht sie in allen Alters- und Gesellschaftsschichten. Unter Kindern, Alten, bei Männern und Frauen. Und ER schaut nach denen, die im Leben „gescheitert" sind ebenso intensiv wie nach denen, denen bislang alles gelungen ist. Aber der himmlische Vater achtet darauf, dass Menschen Durst haben - Durst nach dem lebendigen Gott und SEINEN Möglichkeiten. Nun magst du fragen: Haben das nicht alle Menschen – irgendwie und irgendwann? Ja, haben sie wirklich Durst nach Gott? Nach IHM als Person? Oder eher nach Gottes Hilfe in Not und Krankheit? Eine Not oder eine Krankheitszeit kann durchaus ein „Fingerzeig" sein, wieder oder endlich nach Gott zu fragen. Aber letztlich geht es doch darum, dass es Jesus und dem Vater im Himmel auf dem Herzen liegt, dass wir in jeder Lebenssituation und ebenso mit unseren Lebenszielen und dem täglichen Reden und Tun den Vater im Himmel ehren. Und wer das mit ganzem Herzen will, spürt auch, wie sehr sie/er Gottes Hilfe und Beistand braucht. Ja, der o.a. „Durst" entsteht im Schauen auf die Liebe und Gnade unseres Gottes! Da will man immer mehr! Und dieser Durst wird immer größer!

Aber es gilt auch: Auch für deine „Leere" gilt, dass ER diesen Durst gerne stillt. In diesem Sinn wünschen wir allen Lesern einen gesegneten Monat Januar und einen guten Start in das Jahr 2018.

Gemeindeinfo Januar


Diesen Beitrag teilen...

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn