Get Adobe Flash player
Treff für Ältere
Di, 16. Oktober 2018
15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gottesdienst
So, 21. Oktober 2018
10:30 Uhr - 12:30 Uhr
Bibelbetrachtung
Di, 23. Oktober 2018
19:30 Uhr - 21:00 Uhr
"Nur wo Vergebung der Sünden ist, da ist auch Leben und Seligkeit."
Martin Luther (1062)

Hilfe statt Abtreibung

Ein Liebesbrief an Dich !

Online-Bibel ...

Brennpunkt Nahost ...

csivideo

Israelnetz Audio ...

QR-Code

Beiträge

 

Gedanken zum Oktober:

 
quote15_oeffnen.gif…er birgt mich im Schutz seines Zeltes und erhöht mich auf einen Felsen.quote15_schliessen.gif

aus Psalm 27, 5 (Luther 2017)

F
ür die meisten Menschen sind Zelte eher etwas Vorläufiges und Vorübergehendes. Eben gut für Urlaub und Freizeit. Und weil Häuser mehr Sicherheit als Zelte bieten, werden wir sicherlich sehr genau überlegen, ob man in einem Zelt „geborgen" sein kann. Was also will uns dieser Bibelvers sagen?

Dem Psalm-Beter – es ist der König David, war natürlich klar, dass ein Zelt keinesfalls den Schutz einer Steinmauer bietet. Doch „Zelt Gottes" steht für Gottes Machtbereich. David wusste, dass jeder, der bei dem lebendigen Gott willkommen ist, auch unter Gottes Schutz steht. Man gehört gewissermaßen zur Familie und genießt diesen Schutz und Geborgenheit. Mögen draußen Feinde herauf ziehen – man steht unter der Schutzzusage des Hausherrn. Und Er wird für mich sorgen. Trauen wir es unserem Gott doch zu, dass wir bei Ihm nicht „Gäste und Fremdlinge" sind, sondern durch Jesus Christus zur Familie Gottes gehören, ja, wir sind „Mitbürger" der Heiligen. Durch die Erlösung von Jesus sind wir beim Vater im Himmel nicht nur „geduldet", sondern eben zu Seinen Kindern geworden. Siehe Epheser 2, 19 .

Und dieser himmlische Vater steht zu uns, ist unsere Sicherheit und eben der Fels, auf dem wir sicher stehen dürfen. Für unser Leben hilft demnach nicht zuerst eine kluge Lebens-planung, sondern der beständige Umgang mit Jesus, wo uns bewusst ist, dass wir allezeit zu Ihm beten, um Seine Gegenwart wissen und mit Ihm unterwegs sein dürfen. Das darf uns genügen. Auch wenn in den Augen anderer Menschen der Schutz durch Gott dürftig erscheint, dem Glaubenden stärkt unser Herr Jesus immer wieder das Vertrauen. Sprich doch (endlich) davon! Sag es anderen Menschen: Der HERR ruft dich in Sein „Zelt"!

In diesem Sinn wünschen wir allen Lesern einen gesegneten Monat Oktober 2018.

Gemeindeinfo Oktober